Zum Inhalt springen

Seitennavigation

Inhalt

This document in english.

Kontakt

Wer mich per Email erreichen will, der möge die Adresse verwenden. Es empfiehlt sich dabei eine halbwegs seriöse Sprache zu verwenden, ansonsten läuft die Mail Gefahr vom Spamfilter gefressen zu werden. Daß man auf Schnickes wie HTML (vielleicht sogar mit kitschigem Wölkchenhimmel als Hintergrund), .doc/.xls/.ppt Dateien im Anhang und ähnliches verzichtet, sollte eigentlich selbstverständlich sein. Ich sage es aber trotzdem: bitte auf HTML (das erhöht nur die Chance, daß die Mail als Spam identifiziert wird) und Anhänge in den Formaten diverser Microsoft Produkte (die ich auf meinem Linuxsystem nämlich nicht installiert habe) verzichten.

Wenn ich mir sogar einen Platz in Deinem Adressbuch verdient habe, kannst Du meine Daten auch als vCard importieren. Da ist dann auch mein GPG Public Key, ein Foto usw. drin — falls Deine Software sich für sowas interessiert.

Auf Nachfrage bin ich auch via Jabber, ICQ oder MSN erreichbar. Ferner bin ich zur Zeit in verschiedenen Newsgroups anzutreffen. Google weiß zwar, was ich so alles schreibe, was ich lese bleibt denen aber (noch) verborgen. Wer also wissen will, was ich so zu sagen habe, ohne selber dabei den Mund aufzumachen, der kann sich dort umschauen.

GPG Public Key

Wenn Vertraulichkeit angebracht ist, kann man auch gerne meinen Public Key verwenden, um eine Mail mit GnuPG oder PGP zu verschlüsseln. Oder man importiert ihn in seinen Keyring, falls man erwartet sollte, daß ich mal einen Grund finde, meine Mails zu signieren.

Fingerprint:
146A A14A A529 60F5 2BC6 756A D204 AF83 F7D6 4D3B
Key ID:
F7D64D3B
Key Server:
wwwkeys.pgp.net
Download:
pink-at-odahoda-dot-de.key

Das Kleingedruckte